header2

Clubmeisterschaften 2017 im Golf Club Ulm e. V.

Ulm, den 30. September 2017 Eine sehr ungünstige Wetterprognose veranlasste uns, die Clubmeisterschaft – der sportliche Höhepunkt des Jahres im Club – zu verschieben. Die Wahl fiel auf das letzte Wochenende im September, was für die Organisation allerdings auch einen späteren Sonnenaufgang und früher Sonnenuntergang bedeutete, abgesehen von den unvorhersehbaren Wetterüberraschungen des Herbstes. Bedauerlicherweise konnten einige Mitspieler bei diesem Ersatztermin nicht mitspielen, da dieses Brückentag-Wochenende für viele schon lange für einen Kurzurlaub verplant war. So starteten dann auch „nur“ 54 Teilnehmer in die Clubmeisterschaft 2017.

P1060670 P1060657

Pünktlich um 9 Uhr war die Sicht auf Bahn 1 frei und wir konnten starten. Doch der Nebel überraschte uns und viel nochmals nieder, was zu einer kurzen Spielpause führte. Doch es dauerte nicht lange und die Sonne “brannte“ den Nebel weg und blieb den ganzen Tag, was zu optimalen Spielbedingungen führte. 


Während am Ende der 1. Runde bereits in einigen Wertungen der Titelaspirant klar feststand, lag das Feld bei den Damen und Herren eng beieinander. Mit Spannung wurde hier die 2. Runde erwartet. Leider mussten wir mit Blick auf die 3. Runde am Folgetag erstmals einen Cut nach der 1. Runde einführen, so dass am Sonntag in Runde zwei 45 Spieler starteten.

P1060685 P1060707

Ulm, den 1. Oktober 2017 Morgens um 8:30 Uhr starteten die führenden Damen und Herren in die zweite Runde von Tee 1, während die Wertungen der Altersklassen von Tee 11 starteten. Nach dem Regen in der Nacht war das Wetter anfänglich nicht begeisternd und es blieb weiterhin bewölkt und kühler, aber wenigstens trocken.

 P1060757 P1060837

So standen am frühen Nachmittag in den Altersklassen der Junioren/-innen, AK-30-Damen und – Herren, bei den AK-50-Damen und Herren und erstmals bei den AK-65-Damen und –Herren die Clubmeister fest.       

 P1060897 P1080001                                                                    


Juniorinnen:    

Clubmeisterin  

Vivienne Laura Krauch

192

 

2. Brutto

Lilly Katharina Krauch



Junioren:

Clubmeister

Florian Hauss

184

  2. Brutto

Jan Dopfer



  3. Brutto

Alexander Auer



       
AK-30 Damen:

Clubmeisterin

Carolin Schäfer-Kurz

178

  2. Brutto

Nadine Möller

 
       
       
AK-35-Herren:

Clubmeister

Jan Leis

155

  2. Brutto

Martin Sieringhaus

 
  3. Brutto

Matthias Lindenmaier



       
AK-50-Damen:

Clubmeisterin

Nikola Golenhofen

180

  2. Brutto

Sabine Muth



  3. Brutto

Brigitte Hörmann



       
AK-50-Herren:

Clubmeister

Andreas Bortoli

177

  2. Brutto

Wilhelm Walker

 
  3. Brutto

Gerd Marschner



AK-65-Damen:

Clubmeisterin

Gundelinde Krämer

181

  2. Brutto

Lieselotte Fütterer-Kaiser



  3. Brutto

Eva Wagner



AK-65-Herren:

Clubmeister

Michael Gauger

173

  2. Brutto

Bernd Brüssing



  3. Brutto

Hans-Joachim Winnefeld



 
P1060819 P1060784

Die 3. Runde startete pünktlich um 14:10 Uhr und die besten 3 Damen und 6 Herren schlugen auf Tee 10 ab, um den Clubmeister der Damen und Herren unter sich zu ermitteln. Angesichts der Jahreszeit hatten wir entschieden, die 3. Runde auf den letzten 9 Löchern zu spielen. Während es bei den Herren um die Plätze zwei und drei ging, lagen die Damen mit jeweils einem Schlag Abstand sehr eng beieinander. Eine spannende 3. Runde konnte durch die zahlreichen Zuschauer verfolgt werden.

Am Ende des Tages standen um 20:00 Uhr die Clubmeister fest:

 P1080006                               

Damen:

Clubmeisterin

Nadine Bujok

220

  2. Brutto

Carolin Schäfer-Kurz



  3. Brutto

Nikola Golenhofen



       
Herren:

Clubmeister

Jan Leis

195

  2. Brutto

Martin Sieringhaus

 
  3. Brutto

Markus Maier



 

Wir gratulieren allen Clubmeistern zu ihrem Erfolg und danken allen Spielern, die dieses Wettspiel zu einer Meisterschaft des Clubs gemacht haben!

Insbesondere den Spielern, die den Mut hatten bei der Meisterschaft mitzuspielen, obwohl sie erst dieses Jahr ihre Platzerlaubnis erlangt hatten!
Wahrer Sportsgeist, insbesondere bei Alexander Auer, der trotz verpasstem Cut am 2. Tag pünktlich am Abschlag stand und einen seiner Mannschaftskameraden als Caddie begleitete.


Eine Übersicht von allen Clubmeistern finden sie hier:

Die Clubmeister des Golf Club Ulm e. V. von 1970 bis heute