header2

Herren

2017

Kader:

Alle 15 Spieler, vom Jugendlichen im Alter von 16 Jahren bis zum gestandenen Alter, sind ordentliche Mitglieder des Golf Club Ulm e. V.

Im Vordergrund steht der Mannschaftleitung neben der Nachhaltigkeit für kommende Jahre: Engagierter, ambitionierter Amateursport, sowie das weiterhin großartige Mannschaftserleben.

Termine 2017:

10.03.   Jahreseröffnungsdinner
09.-14.04.   Trainingslager Comer See    
07.05.           Heimspiel Ulm
28.05.   GC Werdenfels
11.06.          GC Lindau
23.07.   GC Waldegg-Wiggensbach
06.08.          GC Gsteig Füssen
13.08.          potentieller Nachholtermin DGL
02.-03.09   Clubmeisterschaften
07.-08.10.
  BW MM Hochstatt
11.11.          Jahresabschluss "Ente gut, alles gut"

 

Die Mannschaft freut sich über Freiwillige als Caddies und Unterstützer aus den Reihen des Clubs. Besonders für unser Heimspiel sind wir für jede helfende Hand dankbar.

Training:

Das Mannschaftstraining findet ab dem 18.04.2017 dienstags zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr statt.  

Kontakt und Kennenlernen:

Captains der Herren-Mannschaft sind Markus Maier, primär für den sportlichen Bereich, und Oliver Hauss, verantwortlich für alle organisatorischen Angelegenheiten.

Beide Captains sind häufig im Club ansprechbar. Sollte ein Treffen nicht auf zufälliger Basis passieren, sind wir über unsere Kontaktdaten oder das Clubmanagement um Holger Meyer jederzeit erreichbar.
Bei Fragen und Anregungen aller Art stehen die Captains gerne zur Verfügung.

Kontaktdaten:
Markus Maier, Tel: 0163/7553270
Oliver Hauss, Tel: 0175/2795026

 

Saisonfinale der Ulmer Herrenmannschaft mit gemischten Gefühlen

Nach einer sehr erfeulichen Saison in der DGL-Landesliga mit einem nie gefährdeten 2. Platz und einer sehr erfreulichen Clubmeisterschaft, in der unsere Herrenmannschaft wie auch in den Vorjahren eindrucksvoll nachwies, dass die unsere Besten zu Recht auch im Club ganz vorne stehen, ging es zum Saisonfinale der Baden-Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften auf den herrlichen Platz der Karlsruher Golfanlage Scheibenhardt. Das klare Ziel unseres Teams war das Erreichen der Aufstiegsrunde und nach Kräften auch der Aufstieg. Bei der Durchsicht der Konkurententeams aus ganz Baden-Württemberg war aber bereits vorher klar, dass die Handicaps ganz nahe bei einander liegen und es keine hellseherischen Kräfte bräuchte, um ein spannendes Kopf an Kopf Rennen vorherzusagen.

Fur den GC Ulm ging nahezu unser stärkstes Team an den Start, nur Cornelius Bütow und Lukas Hönle aus Studiengründen fehlten. So spielten am 1. Tag Jan Leis, Martin Sieringhaus, Captain Markus Maier, Florian Hauss, Yannik Wessel, Jan Dopfer, Pascal Cloppenburg , Dr. Franz Möller, Andreas Bortoli , Veit Brüssing und - herzlich begrüßt- unser Neuzugang Matthias Lindenmaier. Bei nasskaltem, für das Rheintal untypischem Herbstwetter mit starkem Wind spielte das Team eine sehr geschlossene Leistung, aus der die Ergebnisse der Einzel von Jan Leis (78)

Jan und Vierer

und von Yannik Wessel / Florian Hauss mit 83 Schlägen im klassischen Vierer herausragten. Da auch alle anderen ohne Ausreisser in Clubhaus kamen, war die Mannschaft durchaus hoffnungsfroh. Um so größer war der Schock, als es nach dem ersten Tag nur zum 5. Platz gereicht hatte, da die ersten 5 Teams bei über 500 Schlägen innerhalb von 8 Schlägen lagen und uns zur Aufstiegsrunde genau 2 Schläge fehlten.

Der gesamte Samstag Abend war durch Analysen und Diskussionen geprägt.

Diskussionen

Da trotz allem am Sonntag nun anstatt der verlockenden Aufstiegsrunde der bittere Kampf um den Klassenerhalt anstand, wurde entsprechend früh das Bett aufgesucht.
Markus Maier entschied sich, die ersten Vier der Clubmeisterschaft in die Einzel zu schicken

Einzel Mar Mar

Einzel Pas

und den Paradevierer Yannik und Florian nicht zu verändern.

Vierer Yan Flo

Die beiden anderen Vierer wurden etwas umgestellt, sodass Veit Brüssing nun mit Jan Dopfer,

Vierer Veit Jan

sowie Dr. Franz Möller mit Matthias Lindenmaier

Vierer Fra Matth

auf die Bahnen gegen den GC Baden-Baden. Allen war der ernst der Lage bewusst und so ging es hochkonzetriert und fest entschlossen in den kalten Sonntag Morgen.

Auch wenn die Freunde aus Baden-Baden mit aller Kraft und Vermögen sich wehrten, schien es so, als entlud sich über ihnen die Enttäuschung des Vortags. Jan Leis gewann sein Einzel nach einem wahren Birdiefeuerwerk von 5 Birdies auf den letzten 6 Löchern mit 5&4, Yannik Wessel und Florian Hauss topten den Vortag und beendeten ihren Vierer nach 12 Löchern! mit 7&6, gefolgt von Veit Brüssing und Jan Dopfer mit 5&4. Mit dem selben Ergebnis beendete auch Markus Maier sein Einzel. Pascal Cloppenburg und Martin Sieringhaus hatten nach 15 Löchern mit 3&1 die Punkte zum zwischenzeitlichen 6:0 für Ulm eingefahren. Als längst alles entschieden war, verkürzte der letzte Vierer sein Spiel und einigte sich auf ein Shoot-out auf der 18, das Baden-Baden glücklich, aber auch sportlich verdient zum Ehrenpunkt zum abschließenden 6:1 für sich entscheiden konnte.

Mannschaft KA


Auch wenn das große Ziel Aufstieg nicht realisiert werden konnte, zeigt die Mannschaft besonders am zweiten Tag, was in ihr steckt und lässt uns bereits jetzt mit Spannung auf 2018 blicken.

 

Bericht vom 4. Spieltag der KRAMSKI DGL 2017:

Herrenmannschaft sichert sich vorzeitig den 2. Tabellenplatz

Bei durchwachsenem, aber letztlich trockenen Wetter erkämpfte die Ulmer Herrenmannschaft zusammen mit ihren treuen Caddies, die auf dem Berg und Tal Platz in Wiggensbach mehr Sherpas ähnelten, erneut einen guten zweiten Platz. Leider musste man sich nach starkem Anfang auf den vorderen neun Loch, wo man den hoch favorisierten Gastgeber am Rande der Niederlage hatte und der Aufstieg in eine reale Nähe gerückt war, der topbesetzten Wiggensbacher Mannschaft neidlos Tribut zollen, die auf den "hinteren Neun" Platzkenntnis und Klasse ausspielten und wohl den entscheidenden Schritt zum Aufstieg machen konnten.

Aus dem geschlossenen Ulmer Team , die auf dem äußerst schwierigen Platz alle Mitbewerber fest im Griff hatten, ragten neben den Caddies unser Martin Sieringhaus mit einer 76er Runde heraus.

Vor dem letzten Ligaspiel in Füssen ist uns nunmehr der 2. Platz in der Tabelle nicht mehr zu nehmen, aber leider auch der Aufstieg aus eigener Kraft nicht mehr zu schaffen. Dennoch besteht eine kleine Chance, zu der die Mannschaft das ihre entschlossen beitragen möchte.

Gleichwohl bleibt bereits heute zu bemerken, dass man im Vorjahr zum letzten Spieltag mit hauchdünnen Vorsprung fuhr und der Klassenerhalt an seidenem Faden hing. Ein Jahr später kann man immer noch vom Aufstieg träumen und der Abstieg war bereits nach dem 3. Spieltag kein Thema mehr.

 

Proberunde auf dem Kurs des GC Waldegg-Wiggensbach

Was zweimal sehr gut klappte, wirkt hoffentlich auch ein drittes Mal. Wie an den voran gegangenen Spieltagen in Garmisch und Lindau, als unsere jugendlichen Herrenmannschaftsspieler am Vortag des Ligaspiels mit den Jugendteams den Jugendmannschaftspokal spielen mussten, setzte sich ein kleines, aber routiniertes Team mit dem Jugendvorstand am Sonntag in Marsch. Ziel für Yannik Wessel, Jan Dopfer und Florian Hauss war der extrem bergige und herausfordernde Kurs des GC Waldegg-Wiggensbach im herrlichen Allgäu.

WW1

Bester Laune und erneut sehr sportlich unterstützt von dem Gastgeberclub, der unseren Jugendlichen eine kostenfreie Proberunde mit reservierter Startzeit und freiem Spiel ermöglichte, wurden die sehr hügeligen Löcher, mit viel "blinden" Spiel und ausgeprägten Hanglagen geübt. Auch die kleinen, welligen Grüns werden von unserem Team viel abverlangen.

Auch wenn es am kommenden Sonntag schwer wird, das Team von Wiggensbach auf heimischen Platz zu schlagen, wird die kleine Chance zum Unternehmen "Aufstieg" engagiert angegangen. Wie Eingangs erwähnt, in Garmisch und Lindau lohnte der Aufwand. Das Abendessen danach war allemal verdient.

WW2

Bericht vom 3. Spieltag der KRAMSKI DGL 2017:

Die Herrenmannschaft siegt in Lindau

Keine Sensation mehr, aber doch unerwartet, gelang der Ulmer Herrenmannschaft auf dem wunderschönen Platz in Lindau Schachen der erste Sieg seit mehr als 6 Jahren. In der Besetzung Captain Markus Maier, Jan Leis, Yannik Wessel, Jan Dopfer, Florian Hauss, Veit Brüssing, Lukas Hönle und Pascal Cloppenburg trat die jüngste Mannschaft seit dem Neuaufbau bei schönstem Wetter an und machte den schwerwiegenden Ausfall unseres Martin Sieringhaus, der aus familiären Gründen unabkömmlich war, entschieden wett. Auch wenn es schwer ist, aus der geschlossenen Leistung jemanden hervorzuheben, dürfen die Runden von Jan Leis mit 72 und Captain Markus Maier mit 75 Schlägen besonders erwähnt werden.

IMG 0516

Auch Jan Dopfer und Lukas Hönle kratzen mit einer glatten 80 an der Siebziger Marke.

IMG 0515

Nicht denkbar wäre diese Leistung auf dem sehr hügeligen Platz ohne unsere treuen Caddies Silke, Michaela, Thomas, Armin, Andreas, Philipp, Franz und Alexander gewesen. Nur aus diesem tollen Team heraus sind diese Leistungen möglich.

IMG 0514

Ulm belegt in der Landesliga nun hinter Waldegg mit einem Punkt Abstand Platz 2. Auch wenn es schwer wird, der Aufstieg in die Oberliga ist wieder ein Thema.

Bericht vom 2. Spieltag der KRAMSKI DGL 2017:

Die Jungen in der Mannschaft richten es an diesem Wochenende

An diesem Wochenende traten die Spieler unserer "Ersten" bei fantastischem Wetter in der unglaublich schönen Landschaft des Werdenfelser Landes am Fuße der Zugspitze zum zweiten Ligaspiel bei Golf- und Landclub Werdenfels an. Endlich mal mit dem Wettergott im Bunde, sammelte sich die Mannschaft mit Spielern, Trainer und Caddies bereits am Samstag zur Proberunde in bester Laune in Garmisch. Am Abend stießen mit den Eltern Yannik Wessel, Jan Dopfer und Florian Hauss von einem äußerst erfolgreichen Jugendmannschaftspokalspieltag (siehe Bericht Jugendmannschaft) zum Team und hellten mit den 3 gespielten 70er Runden die gute Stimmung weiter auf.

Bei Kaiserwetter schlug Punkt 10 Uhr unser Jan Leis ab und Flight auf Flight gingen unsere Männer mit den angestammten Caddies auf den erstaunlich flachen, aber sehr engen Platz direkt unter der "Alpspitz" auf die Runde. Für den verletzten Dr. Franz Möller, der seinen wichtigen Beitrag am Bag von Jan Dopfer leistete, ging unser "Rückkehrer" Veit Brüssing auf den anspruchsvollen Kurs. Sonst spielte das vertraute Team.

Spielführer doziert

Der Spielführer Andreas Bortoli doziert ...

Spielführer doziert

... und bis spät in die Nacht wird die Taktik ausgeglügelt.

Wie bereits am ersten Spieltag zeigte sich die breite Ausgeglichenheit der Gruppe und es war früh ersichtlich, dass auch in Garmisch jeder Schlag zählen würde. Mit dem letztlichen Sieg von Waldegg kristallisiert sich dennoch ein Aufstiegsfavorit heraus. Hatten wir in Ulm mit einem Schlag Vorsprung auf den Dritten etwas Glück, hatten wir dieses Mal mit 5 Schlägen das Hintertreffen gegenüber Garmisch und fuhren als Dritter mit 3 weiteren Punkten nach Hause.

Yannik unterstützen
Unterstützung für Yannik!

Herausragend spielten wie schon am Samstag Yannik Wessel mit Alex Gerhard als Caddie mit "5 über Par", sowie Jan Dopfer mit Dr, Franz Möller am Bag und "6 über". Unser Routinier Martin Sieringhaus, mit Stammcaddie Thomas Wessel erspielte mit 79 Schlägen eine weitere starke Runde. Da Captain Markus Maier, Jan Leis, Florian Hauss und Veit Brüssing Runden in den 80er nach Hause brachten, durften wir am Abschluss des Spieltages feststellen, dass nach zwei Runden bereits 4 Punkte Abstand zur roten Zone zu Buche stehen. Sicher kein Ruhekissen, aber die Richtung stimmt eindeutig.

Mannschaft komplett

Mit Freude geht es nun am 10.06. nach Lindau, leider ohne Martin Sieringhaus, was die Aufgabe nicht leichter macht.

Jugendliche Herrenmannschaftsspieler auf Reisen

Da die Proberunde der Herrenmannschaft auf dem Platz des GC Werdenfelserland in Garmisch-Partenkirchen zeitgleich angesetzt ist wie der 2. Spieltag des Jugendmannschaftspokals in Hochstatt, entschieden die 3 Mannschaftsspieler Yannik Wessel, Florian Hauss und Jan Dopfer kurzfristig die Proberunde eine Woche vorzuverlegen. Das Auto des Jugendvorstands wurde am Freitag in strömendem Regen bis unters Dach vollgepackt und man fuhr zu viert dennoch in sehr guter Laune in Richtung Alpen. Nach einem deftigen bayrischen Abendessen und einer ortsüblichen obligatorischen Halben wurde das Quartier bezogen, denn am Samtag ging es früh raus.

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an den GC Werdenfels, der uns erlaubte, als Vorflight vor einem Turnier den Platz zu bespielen und zudem noch auf jede Greenfeegebühr für unsere Jugendlichen verzichtete. Das ist echter Sportsgeist. Das Wetter war wesentlich besser als am Vortag und auch viel besser als vorher gesagt, aber das Einschlagen fand noch immer gut verpackt statt.

Garmisch1

Dann ging das Trio zuversichtlich an den Start auf den überrraschend flachen Platz. Nach einer informativen Runde und einem weiteren herzhaften Mittagsessen trat die Runde die Heimfahrt an.

Garmisch 2


Gegen 15:00 Uhr fand ein 24-stündiger "Höllentrip" sein gutes Ende auf unserem Clubgelände. Das Ligaspiel am kommenden Sonntag wird zeigen, ob die Mühen sich gelohnt haben. Spass gemacht hat diese Jugendreise allemal.

Bericht vom 1. Spieltag der KRAMSKI DGL 2017:

Sehr erfreulicher Start der Ulmer Herren in die Saison 2017

Auch wenn es wirklich mal schön und neu wäre, bei herrlichen Temperaturen Ligagolf zu spielen, trat die Ulmer Herrenmannschaft engagiert und nach dem sehr erfolgreichen Trainingslager am Comer See hoch motiviert unter Starkregen und eher spätherbstlichen Graden auf dem Thermometer zum ersten Ligaspiel in der Landesliga auf heimischen Platz an. Über 6 Stunden setzten ununterbrochener Niederschlag unseren Spielern, unseren Caddies, Helfern, Schlachtenbummlern und natürlich auch unseren Konkurrenten zu. Obwohl sich der Platz in sehr gutem Zustand präsentierte, war es schlicht kein Tag für gute Ergebnisse auf der Scorecard.

40 Spieler kämpften sich dennoch unermüdlich durch die Schauer, um einem Abbruch wie im Vorjahr zu entgehen. Gegen 18:00 Uhr war auch der letzte Flight glücklich, aber ohne ein trockenes Kleidungsstück an Leibe, im Clubhaus und genoss das hervorragende Essen unserer neuen Gastronomie. Das große Warten auf die Mannschaftsergebnisse begann. Bald aber stand ein sehr erfreulicher Ausgang fest. Angeführt von einem starken Yannik Wessel, der nachdrücklich unstrich, wie sehr er uns im Vorjahr fehlte, und unserem Andreas Bortoli, mit Philipp Hönle am Bag, 

Bild1

durfte ein sehr erfreulicher 2. Platz hinter dem Oberligaabsteiger Waldegg- Wiggensbach notiert werden. Wie wenig sich die "Erste" von den Umständen beeindrucken lies, sieht man an MartinSierighaus mit seinem Caddie Thomas Wessel

Bild1 1

und dem "Empfangskomittee", das unsere Spieler an der "18" erwartete.

Bild 2

Der gelungene Start wurde dann endlich im warmen, trockenen Clubhaus gemeinsam gefeiert.

Bild 3

Mit Zuversicht reisen wir in 3 Wochen nach Garmisch- Partenkirchen zum GC Werdenfelser Land.